Konzept

Kinder sind fantasievoll, sie experimentieren gern und sind immer in Bewegung. Sie wollen sich ständig neu erfinden und probieren laufend neue Kommunikationsformen aus. Durch Tanzen wird diese Kreativität unterstützt und durch das Erleben des Miteinanders die Sozialkompetenz gefördert. Die Kinder lernen, sich selbst wertzuschätzen und den anderen mit Achtung zu begegnen. Über Bewegung finden die Kinder einen leichten Zugang zum Theater, sie entdecken den Tanz als eine Möglichkeit, ohne Sprache Emotionen auszudrücken und Geschichten zu erzählen.

Nach einer erfolgreichen Reihe von Lecture Demonstrations für Kinder und Jugendliche in den letzten drei Jahren haben wir im März 2014 das TanztheaterMobil gegründet, um einem jungen Publikum ab 3 Jahren den zeitgenössischen Tanz mit altersgerechten Themen näher zu bringen.

Dabei zeigen wir ein kurzes Tanztheaterstück mit professionellen Tänzern, im Anschluss daran haben die Kinder die Möglichkeit, unter der Anleitung einer/eines erfahrenen Tanzpädagogin /Tanzpädagogen zum Thema des Stückes erste Erfahrungen in tänzerischer Improvisation zu machen.

Wir spielen von Ort in Kitas, Schulen und weiteren kulturellen Einrichtungen. In den letzten 5 Jahren haben wir ein Repertoire von 5 Stücken für Kinder und 2 für Jugendliche mit Themen geschaffen, die sich an den Bedürfnissen und Problemen der jeweiligen Altersstufen orientieren und auch gesellschaftlich relevante Themen zur Diskussion stellen. Zu unserem Konzept gehört eine anschließende Diskussion und ein Workshop, womit wir die jungen Zuschauer dazu anregen, sich zu den Themen Gedanken zu machen, und über den Dialog und mit den Künstlern in Austausch zu treten. So schaffen wir eine Nachhaltigkeit über eine bessere Verständigung, freie Meinungsäußerung und Demokratiebildung.

 

Wir wollen die jungen Menschen möglichst früh in Berührung mit dem künstlerischen Tanz bringen, ihnen professionelle Vorbilder geben, den Körper als Ausdrucksmedium bewusst erleben lassen und sie für Kreativität durch Bewegung begeistern.